Unser Ausflugsziel für Naturfreizeiten und Umweltbildung im Spreewald

Die „Spree-Wald-Werkstatt“

Seit Anfang 2015 baut die NAJU eine „Spree-Wald-Werkstatt“ in Alt Schadow im Unteren Spreewald auf. Die Stiftung "JUGEND-WILL-NATUR" übertrug das Gelände der NABU-Stiftung "Nationales Naturerbe" und diese stellte es der NAJU für ihre Umweltbildungsarbeit zur Verfügung.

 

Ein wahrer Glücksfall für unseren Jugendverband!

Auf dem 10 Hektar großen Wasser- und Waldgrundstück gibt es viel zu entdecken und zu tun.



Wo befindet sich die „Spree-Wald-Werkstatt“?

Raatschweg 1

15913 Märkische Heide

OT Alt-Schadow



Veranstaltungen in der „Spree-Wald-Werkstatt“

Jedes Jahr finden in unserer „Spree-Wald-Werkstatt“ der "GEO-Tag-der-Artenvielfalt", die Sommer-Camps "Natur! Denk! Mal!" und "Wilder Spreewald", die Aktionswochenenden "Wilde Früchtchen" und "Weiden zum Advent" statt. Neben diesen Highlights gibt es unzählige Gelegenheiten mit anzupacken, wenn wir zu NAJU-Einsätzen aufrufen, um Benjeshecken anzulegen, Sturmschäden zu beseitigen und Feuerholz vorzubereiten, den Kanal säubern, Beete pflegen, Bäume pflanzen, alte Geräte reparieren und vieles mehr - es ist immer viel zu tun! Das dient nicht nur dem Naturschutz: Man lernt dabei neue Fähigkeiten und ist in guter Gesellschaft mit viel frischer Luft. Und abends lässt sich nach getaner Arbeit eine Runde auf den See raus paddeln. Lust bekommen beim nächsten Einsatz mit dabei zu sein? Dann melde dich!


Was bisher geschah...

Zuerst begann die NAJU, die vorhandenen Gebäude zu beräumen und neu einzurichten. Ein Konzept zur Nutzung entstand und schnell war klar, dass die Veranstaltungen zukünftig vor allem im Freien stattfinden sollen. Trotzdem sind natürlich bestimmte Standards nötig, um Gruppen empfangen zu können. Ein erstes Projekt war der Ausbau eines alten Bootsschuppens zum Seminarraum. Hier kann man sich bei schlechtem Wetter aufhalten und Aktionen umsetzen. Gleich im ersten Jahr ließen es zwei große Sommerstürme ordentlich krachen. Auf dem bebauten Teil des Geländes fielen mehr als 15 Bäume um. Zum Glück traf nur einer davon einen Bungalow. Doch nun galt es die „Verwüstung“ wieder in Ordnung zu bringen und das Holz entsprechend zu verarbeiten. 2018 drehte sich alles um den Bau einer Holzplattform zum Einlassen der Boote in den Stichkanal und die Anschaffung von einigen Paddelbooten. Dann hieß es: „Boote schleppen ade- wir stechen in See!“. Seit 2020 haben wir eine Hängemattenlandschaft auf unserem Gelände eingerichtet. Dort können wir gemütlich die Natur der Nacht beobachten und es uns kuschelig machen.


Wie geht's weiter?

Es gibt immer noch viel zu tun! Aber die NAJU ist zuversichtlich, dass das Projekt gelingt und freut sich über jede Form der Unterstützung und Hilfe. Aus den anderen Jugendverbänden Brandenburgs melden sich Freiwillige zu Einsätzen und packen mit an. Von Monat zu Monat sieht man die Veränderungen und Fortschritte. Seid mit dabei und gespannt, wie es schwungvoll und ideenreich weiter geht! Dann meldet euch bei uns! Wir freuen uns auf deine Hilfe und Unterstützung!


Gefördert und unterstützt durch:

Die NAJU vor Ort

Finde im NAJU-Terminkalender heraus wann und wo was stattfindet. Du willst einen NAJU-Termin melden? Dann bist Du hier auch genau richtig!

Die NAJU im Web

Naturschutzjugend

Landesverband Brandenburg Träger e.V.

Lindenstraße 34

14467 Potsdam

 

Telefon:  0331 20 155 75

Email: lgs@naju-brandenburg.de

 

Du willst nichts mehr verpassen?

Trage dich unseren NAJU-Verteiler ein.

Folge uns auf Facebook, Instagram oder abonniere unseren Youtube-Kanal.