Der Einsendeschluss zum Wettbewerb "Erlebter Frühling" ist bis zum 7. Juni verlängert!

Jetzt schnell Forschungsergebnisse online einreichen auf: 

www.naju.de/erlebter-frühling!

"Ökologisches Pfingstcamp" im Spreewald!

Pfingstcamp findet statt unter Corona-Voraussetzungen...

In guter alter Tradition haben wir alle ehemaligen und aktuellen FÖJler*innen (nicht nur die, die ihr FÖJ bei der NAJU gemacht haben, sondern gerne auch alle anderen) über Pfingsten in unsere "Spree-Wald-Werkstatt" eingeladen zum "ökologischen Pfingstcamp"!

 

Leider kommen die Lockerungen des LJR vom 29.05.2020 für uns zu spät, so dass das Treffen in diesem Jahr nur im kleinen Rahmen stattfindet.

 

Wer aber ganz spontan vorbeikommen möchte, ist herzlich eingeladen.

Mitzubringen sind Zelt, Isomatte und Schlafsack.

 

Auf geht's! Natürlich halten wir uns an die vorgeschriebenen Abstände.

Zum Glück ist unser Gelände groß!

 

Wann: 29. Mai bis 1. Juni 2020

Wo: in der Spree-Wald-Werkstatt in Alt Schadow, Raatschweg 1 

Wer krabbelt denn da?

Am 30. Mai geht unser Insekten-Workshop "Who the bug"! in die zweite Runde

Weil unser erster Insekten-Workshop so gut bei euch angekommen ist, gehen wir jetzt in eine zweite Runde. Zur Vorbereitung auf den Insektensommer 2020 werden wir am 30. Mai um 11 Uhr gemeinsam mit der Bundesgeschäftsstelle ein interaktives Webinar zum Thema Insekten anbieten - das tolle daran: du kannst unabhängig vom Wohnort daran teilnehmen. Denn wir werden uns der faszinierenden Artenvielfalt des Insektenreichs mit Internet-Rätseln, Spielen und Apps zur Bestimmung nähern. So wird der 2,5-stündige Online-Workshop (inkl. Pausen) nicht nur vor dem Bildschirm stattfinden, sondern auch eine Reihe an Aufgaben für dich bereit halten, mit denen du die vorgestellten Instrumente ausprobieren kannst. Mehr Informationen findest du hier

 

Was: Who the bug - ein interaktiver Online-Workshop zu Insekten

Wann: am Samstag, den 30. Mai 2020 von 11-13.30 Uhr

Wo: Bei dir Zuhause und überall, wo es krabbelt...

Wer: ab 16 Jahren, Insekten-interessierte und Multiplikator*innen für den Artenschutz

Kosten: deine Zeit und Liebe für Insekten! - kein Geld, dank dem BfN und BMU

Infos: https://www.naju.de/für-jugendliche/who-the-bug/

Anmeldung bei: Alena.Joest@NABU.DE

Insektensommer 2020

Zählen, was zählt!

Sicher hast du auch schon von dem dramatischen Insektenrückgang gehört und fragst dich, was man dagegen tun kann und was überhaupt dran ist, an all den Meldungen. NAJU und NABU machen mobil und rufen zweimal im Jahr auf, ausgewählte Insekten zu suchen und zu zählen.

 

Beobachte in den unten genannten Zeiträumen das Summen und Brummen in deiner Umgebung und werde Teil unserer bundesweiten Meldeaktion für Insekten. Um welche Tiere es geht und wie die Aktion genau funktioniert erfährst du beim NABU

 

Die NAJU stellt speziell für Kinder Material zur Verfügung. Diese gibt's hier.

 

Also mach mit und sag es weiter!

 

Wann: 29. Mai- 07. Juni und 31. Juli-09. August 2020

 

Jugendumweltfestival DO 17. Nachhaltig.

Das digitale Jugendumweltfestival vom 21.05. bis zum 06.06. zu den 17 Nachhaltigen Entwicklungszielen

Statt des ursprünglich geplanten Offline-Festivals gibt es DO I7. NACHHALTIG. jetzt als digitales Festival! Und passend zum Thema, den 17 Nachhaltigen Entwicklungszielen der Vereinten Nationen, gibt es 17 Online-Angebote an 17 Tagen. Was euch zwischen dem 21. Mai und dem 06. Juni erwartet, könnt ihr unserem Timetable und unserem Programm entnehmen. Die Angebote sind für euch natürlich kostenlos!

 

Nähere Infos gibt's hier.

Abschluss in der Tasche und was nun? Wie wär’s mit einem FÖJ bei der NAJU?!

Die Bewerbungsphase startet jetzt!

Ein FÖJ bei der NAJU dient zur Orientierung für Ausbildung oder Studium und bietet die Möglichkeit Jugendverbandsarbeit kennen zu lernen, im Natur- und Umweltschutz aktiv zu werden, spannende Aktionen vorzubereiten und zu begleiten, sowie eigene Projektideen umzusetzen.

 

Vielseitige Aufgaben in einem aktiven Kinder- und Jugendverband mit ca. 2000 Mitgliedern, im Büro, kreatives Erarbeiten von Konzepten, praktischer Naturschutz und die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen warten auf dich.

 

 

Neugierig geworden? Dann melde dich doch unter unserer E-Mail-Adresse: lgs@naju-brandenburg oder per Telefon: 0331/2015575 bei uns.

 

Weitere Infos gibt's hier.

Climate Action for Climate Justice in Brandenburg!

Gemeinsam mit Partnern aus dem Bündnis Potsdam for Future entwerfen wir ein Modul für eine neue Aktionsreihe zum Klimaschutz

Ausgetrocknete Kanäle und Teiche in Brandenburg, Waldbrandgefahr auf höchster Stufe ist Dauerzustand, Meldungen von sinkenden Grundwasserspiegel und kommenden Trockenperioden halten an... Brandenburg treffen die Folgen der Klimaerhitzung besonders hart - gemeint sind damit die nicht nur die Tiere und Pflanzen oder Bauern und Förster, die unter den veränderten Klimabedingungen leiden, sondern auch du!

In welchen Maße jeder einzelne von uns Verursacher*in und Betroffen*e ist, zeigt zugleich die Ungerechtigkeit der Klimakrise - das macht wütend, das macht aktiv! Gemeinsam mit Expert*innen aus der Klimabewegung und dem Naturschutz wollen wir daher eine Aktionsreihe schaffen, die über die Klimakrise in Brandenburg aufklärt und Möglichkeiten zeigt selbst aktiv zu werden.

 

Wenn ihr Interesse habt diese Aktionsreihe mitzugestalten, dann:
meldet euch bis zum 24. Mai bei: anne.kienappel@naju-brandenburg.de

Start der Aktionsreihe: Mitte Juni - Voranmeldung bereits möglich!

Konzept-Entwurf für Klima-Veranstaltungsreihe
Hier nach internen Absprachen ein erster Entwurf für unsere neue Veranstaltungsreihe. Bis zum 20.05. können weitere Ideen einfließen - meldet euch!
Konzept-Klima-Koop.150520.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.7 MB

Zeit für den Frühling! Zeit für unseren Wettbewerb!

Keine Schule, kein Klavierunterrricht, kein Fussballtraining...

... aber endlich mal Zeit für den "Erlebten Frühling"! Nutzt sie und geht raus in die Natur um unsere vier Frühlingsboten, Turteltaube, Zwergfledermaus, Brennnessel und Waldameise, zu entdecken.

 

 

Einsendeschluss für den Wettbewerb ist schon am 31.Mai also schickt uns noch eure Beobachtungen zu! Wir freuen uns darauf! 

 

Und wenn ihr nach weiteren coolen Beschäftigungsideen sucht, dann schaut doch gerne bei unseren Aktionsideen mit Schritt-für-Schritt-Anleitung vorbei!

Neue Planschplätze für Vögel gesucht

Die NAJU lädt alle Vogelfreunde dazu am Wettbewerb „Vogeltränke für Piepmätze“ bis Ende Mai mitzumachen

Zur „Schulstunde der Gartenvögel“ stellt die NAJU für Kindern jede Menge anschauliche Materialien zum Erforschen der Vogelwelt zur Verfügung: 

den Leitfaden für die Gartenvogel-Rallye, das
Vogelbüchlein, Zählkarten und unser beliebtes
Gartenvogelposter.

 

Alle Materialien sind kostenfrei hier bestellbar oder direkt zum Download. Zusätzlich gibt es dieses Jahr einen Wettbewerb zum Bau der schönsten Vogeltränken. Bis zum 31. Mai könnt ihre eure Ideen einreichen. Anleitungen und weitere Informationen zur Teilnahme findet ihr auf der NAJU-Seite zur Schulstunde der Gartenvögel.

Großer Spendenaufruf der NAJU Brandenburg!

Eine tolle Idee wartet auf ihre Umsetzung und Sie können mithelfen, dass unser Traum von der „Fledermaus-Hängemattenlandschaft“ in der „Spree-Wald-Werkstatt“ Wirklichkeit wird!

Dass es bei uns auf dem Gelände viele Fledermäuse gibt, ist kein Geheimnis. Und so überlegen wir schon seit langem, wie wir diese Tiere besser beobachten und schützen können. Um ihnen mal ganz nah zu sein, wollen wir im Wald eine Hängemattenlandschaft bauen, in welcher 12 Personen gleichzeitig übernachten können. Die Firma „merry go round OHG” hat für uns eine solche Anlage erdacht. Schon im Juni könnte sie fertig sein und bei den Sommerseminaren eingeweiht werden.

Voraussetzung dafür ist allerdings nach erfolgter Baumschau eine zeitnahe Baumpflege im Bereich. Alles zusammen wird weit über 10.000€ kosten und so bitten wir um Spenden für dieses großartige Vorhaben. Alle Spender*innen dürfen natürlich nach der Fertigstellung probeliegen und -schlafen.

 

Gerne stellen wir eine Spendenbescheinigung aus:

Konto der NAJU Brandenburg

bei der Bank für Sozialwirtschaft (BFS):

 

BIC: BFSWDE33BER

IBAN: DE20 100205 00000 3802100

Betreff: Spende für „Fledermaus-Hängematte“

 

 

Vielen Dank!

Kann man euch noch helfen? ... ja, na klar!

Sachspendenaufruf für Briefmarkenalben und Luftmatratzen

Passend zu unserem Jahresthema "Nach mir die Müllflut?!" starten wir einen Sachspendenaufruf, denn weitergeben ist allemal nachhaltiger als neukaufen oder wegwerfen! Letzte Woche hat sich herausgestellt, dass wir einen Mangel an Briefmarkenalben, Stoff-Luftmatratzen und Tischtenniskellen in der "Spree-Wald-Werkstatt" haben. Vor allem bei unseren Sommerseminaren freut sich jeder mal, beim Briefmarkenalben kleben herunterzukommen und nach den schönsten Marken zu suchen. Damit alle mitsammeln können, haben wir immer ein paar leere Alben vorrätig. Der Bestand neigt sich nun aber dem Ende zu, also freuen wir uns über Spenden!

Auch unsere Stoff-Luftmatratzen sind in regem Gebrauch, weil es sich so viel besser auf dem See entspannen lässt. Um nun auch mit mehreren Leuten gleichzeitig hinauspaddeln zu können, freuen wir uns über neue alte Luftmatrazen. Also mistet eure Keller und Kammern aus, vielleicht findet sich ja etwas!

Praxiserfahrungen sammeln?!

Wir suchen INTERESSIERTE, die gerne mit Kindern zu Natur- und Umweltthemen arbeiten und praktische Erfahrungen sammeln wollen!

Wir bieten dir:

  • ein gutes und kreatives Arbeitsklima
  • Teilnahme an Weiterbildungen
  • Praktikumsnachweise
  • flexible Einsatzzeiten
  • freie Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln, Kost und Logis

 

Interessiert? Dann melde dich bei uns! Kontakt

Unser Jahresthema 2020

"Bodenverlust und Artensterben – Vielfalt erhalten für unsere Erben!"

Seit Veröffentlichung der Krefelder Studie zum Insektenverlust ist bekannt: das Artensterben hat noch größere Ausmaße als angenommen. Eine der Hauptursachen hierfür liegt in der Landwirtschaft und in unserem Konsumverhalten. Der übermäßige Einsatz von Technik und Mitteln, die den Boden und das Leben in ihm zerstören, vernichten unsere Lebensgrundlage ebenso wie der Schrei nach möglichst billigen Lebensmitteln. Jeden Tag verlieren wir mehrere Tonnen wertvollen Ackerbodens in Deutschland. Bis sich wieder neuer fruchtbarer Boden bildet, können Jahrhunderte vergehen.

 

Boden- und Artenschutz müssen daher genauso wie der Klimawandel Eingang in die Politik und in unseren Alltag finden. Boykott großer Konzerne, Anbau alter Sorten im eigenen Garten, Saatguttauschbörsen, Landschaftspflege, Volksinitiativen… Was du alles tun kannst, um dich aktiv für vielfältige und stabile Ökosysteme einzusetzen, erfährst du in unseren Workshops, Projekten und Sommercamps.