Willkommen bei der NAJU Brandenburg!

JuLeiCa Schulung       2. Durchgang in der "Spree-Wald-Werkstatt"

 

Nun liegt unsere erste Schulung schon einige Tage zurück und wir erinnern uns gerne an die schönen Tage mit euch! vom 5. - 7. Mai steht dann der zweite Durchgang an. Dieser findet diesmal in der "Spree-Wald-Werkstatt" in Alt-Schadow statt. Wir freuen uns schon!

Herzliche Einladung zum Fest im (Spree)Walde!

 

 Am 13. Mai 2017 lädt die Naturschutzjugend Brandenburg alle Freunde, Förderer und Befürworter der

 „Spree-Wald- Werkstatt“ nach Alt  Schadow ein!

Wir würden uns sehr freuen, wenn auch Sie dabei wären!

Los geht es um 15.00 Uhr mit einem gemeinsamen Kaffeetrinken. Bei einem Rundgang können Sie sich von den vielen Baufortschritten überzeugen und es gibt die Gelegenheit mit der NAJU ins Gespräch über die Weiterentwicklung des Geländes zu kommen.

Wir würden uns sehr freuen, Sie an diesem Tag in Alt Schadow,

im Raatschweg 1, Gemeinde Märkische Heide begrüßen zu dürfen!

 

Für eine bessere Planung bitten wir um eine kurze Rückmeldung.

 

Unser besonderer Dank gilt dem MBJS, dem MLUL Brandenburg und der Stiftung „JUGEND-WILL-NATUR“ für die finanzielle Unterstützung.

 

Praxiserfahrung sammeln?!

Du hast Lust Praxiserfahrung zu sammeln und mit Kindern an Natur- und Umweltthemen zu arbeiten? Du möchtest die NAJU gern unterstützen und dafür auch etwas zurück bekommen? Dann schau doch mal in unseren Download rein und melde dich bei uns! Wir brauchen auch noch dringend Helfer für den Kirchentag in Berlin!!! Wir freuen uns auf dich!

Praxiserfahrung sammeln?!
Praxiserfahrung sammeln ohne Wassermesse
Adobe Acrobat Dokument 390.5 KB

"Erlebter Frühling 2017"

 

Am 21. März wurde der Umweltbildungswettbewerb „Erlebter Frühling“ gemeinsam mit Rudi Rotbein im Naturkundemuseum Potsdam  eröffnet. Gleichzeitig war dies auch der Startschuss für die EF-Museumsrallye. Noch bis zum 25. Mai gibt es die Möglichkeit sich anzumelden! Bisher hatten wir spannende Rallyes und es wurde immer wieder etwas Neues entdeckt!

Die Wettbewerbsbeiträge könnt ihr bis zum 12. Juni bei uns einsenden. Wir freuen uns auf eure kreativen Arbeiten!

 

Weitere Infos zum "Erlebten Frühling 2017" findet ihr hier

 

Jugendbildungsreferentin gefunden!

Die NAJU Brandenburg hat nach jahrelangem Warten eine ganze Personalstelle zusätzlich bewilligt bekommen. Dank des LJR Brandenburg kann der Verein nun mit Claudia Günther in voller Besetzung und einer neuen halben Stelle mit viel Schwung ins Frühjahr starten. Neu im Team begrüßen wir Anne Kienappel, die sich hier kurz vorstellt:

Ich sitze heute, den Abend vor meinem ersten offiziellen Arbeitstag bei der NAJU Brandenburg, im Haus der Natur mit einer lieben und heiteren Runde junger Leute aus dem Vorstand zusammen, und bin bereits mitten drin in Projektplänen, Austausch von Ideen, Aufteilung zu Arbeitseinsätzen, usw. Alles Tätigkeiten, wie ich sie schon seit Jahren als freiberufliche Umweltbildnerin ausübe. In den letzten drei Jahren hatte ich das Glück meine Arbeit auf eine Kreuzberger Grundschule konzentrieren zu können, wo ich neben Projekt- und Wandertagen auch den naturwissenschaftlichen Unterricht z.T. begleite. Aber was für ein tolles Gefühl, jetzt in einem Team aus so engagierten NAJU-Mitgliedern fest mitarbeiten zu können! Seit meinem Studium an der Hochschule für nachhaltige Entwicklung (IFEM 2005) habe ich davon geträumt in einem Naturschutzverein wie der NAJU zu arbeiten. „Endlich!“, denke auch ich mir, „Endlich angekommen.“

Wir jubilieren!

 

Hoch die Gläser, denn die NAJU wurde 25 Jahre!

Am Samstag, den 5.11.2016 feierten wir unsere legendäre Geburtstagsparty der Naturschutzjugend Brandenburg im "Haus der Natur" in Potsdam. Wir feierten mit aktiven und ehemaligen NAJUs, Vertretern vom Umwelt- und Bildungsministerium, dem Landesjugendring Brandenburg sowie dem Trägerwerk, der Bundesgeschäftsstelle der NAJU und des NABU, der NAJU Brandenburg, Gruppenleiter der Kindergruppen und natürlich Kindern!

Es wurde gelacht, getanzt, gefeiert und lecker geschlemmt.

 

Wir bedanken uns nochmal bei allen, für die Grußwörter, tollen und emotionalen Reden, für die schöne Musik und natürlich bei allen, die so fleißig geholfen haben, unser Fest vorzubereiten!