„Wo schwingt sich die Lerche noch in die Lüfte und was sind das für Frühlingsdüfte?“

Weiterbildung Erlebter Frühling

Wir laden alle interessierten Gruppenleiter*innen und Pädagog*innen zu unserer Weiterbildung zum Erlebten Frühling in dei Ökolaube ein.

Finden Feldlerche, Brennnessel, Tagpfauenauge und Bänderschnecke bei uns noch
Platz zum Leben? Und wer wächst und lebt denn noch alles auf Feld und Weide oder
an deren Rändern? Wen davon kann man schon im Frühling beobachten und wie
macht man das am besten mit vielen Kindern? Solche Fragen wollen wir gerne
beantworten und das ganz praktisch mit vielen Anregungen der Wissensvermittlung,
mit forschen, spielen, schmecken und anderen kreativen Methoden.
Die Weiterbildung soll zur Teilnahme am „Erlebten Frühling“ ermutigen und anregen.
Denn eins ist klar - der Schutz und Erhalt der biologischen Vielfalt war noch nie so
wichtig wie heute. Nicht nur bei Kindern ist die Artenkenntnis erschreckend
rückläufig. Hier setzt der „Erlebte Frühling“ an und macht Lust auf mehr!

 

Wann: Samstag, 02.03 10.00-16.00 Uhr

Wo: Ökolaube Am Schlaatz/Potsdam

Kosten: 20€

Anmeldung unter: lgs@naju-brandenburg.de

Rückblick LFA-Treffen und Holzeinsatz

Ein winterliches Spreewald-Wochenende

Ein Wochenende voller Austausch, gemeinsamen Kochen, Spielen und in der Natur sein liegt hinter  uns. Sowohl das Treffen des Landesfachausschusses Umweltbildung (Gruppenleiter*innen von NAJU und NABU) als auch der Holzeinsatz waren ein voller Erfolg. Wir haben einiges an neuem Material vorgestellt und viel Kaminholz gehackt. Zudem gab es einen thematischen Input von Hannah Albrecht vom Verein "Restlos Glücklich e.V.". Dieser setzt sich für weniger Lebensmittelverschwendung ein und lieferte bereits tolle Beispiele, was man aus geretteten Lebensmitteln alles so zaubern kann!

Auch die Fledermauskästen auf unserem Grundstück haben wir kontrolliert und sind nun auf dem neusten Stand was die Fledermausbestände angeht.

Am Samstagvormittag hatte das Wetter auch noch eine winterliche Überraschung für uns parat, denn es hat noch einmal zu schneien begonnen. Den Anblick von einer verschneiten "Spree-Wald-Werkstatt" hat sich keiner entgehen lassen!

Bienenschützer*innen der NAJU übergeben ihre Forderungen an die Politik

„mehr Wiesen, Wald und weniger Asphalt“

Die NAJU hat innerhalb eines Jahres mit Bee‘s Inn die größte Hotelkette in Deutschland aufgebaut – für gefährdete Wildbienen. Mehr als 1.000 Kinder packten mit an, planten, sägten und schreinerten über 300 Nisthilfen für Wildbienen. Ihre Forderungen für mehr Wildbienenschutz übergaben die Kinder der NAJU-Gruppe Caretta Caretta aus Potsdam im Rahmen der Grünen Woche dem Parlamentarischen Staatssekretär im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft, Michael Stübgen.  

„Gifte wie Glyphosat müssen verboten werden und es sollte mehr ‘wilde Ecken‘ in Städten geben“, forderten die Kinder.  Was die Politik machen kann, um die wichtigen Bestäuber besser zu schützen, dazu haben sich Kinder in ganz Deutschland Gedanken gemacht und aufgeschrieben. Denn eins ist klar: Es muss etwas getan werden. Etwa die Hälfte aller Wildbienenarten steht auf der Roten Liste gefährdeter Tierarten. Fast flächendeckend werden Pestizide eingesetzt und so summen Bienen und andere Insekten oft nur noch über eintönige Agrarlandschaften statt über bunte Wiesen und Feldrandstreifen.

 

Im Frühjahr 2018 rief die NAJU bundesweit alle Kinder mit dem Projekt Bee’s Inn auf, Nisthilfen für Wildbienen zu errichten. Alle Hotelgründer*innen wurden mit einem Hotel-Starterkit ausgerüstet, das eine Broschüre mit Tricks und Tipps für den Bau von Nisthilfen, eine Wildbienenbestimmungskarte, einen Forscherbogen, sowie ein Saatguttütchen mit einer Wildblumenmischung für Wildbienen enthielt.

Die Fotos der Bienenhotels können hier bestaunt werden:  www.NAJUversum.de/bees-inn

Achtung Fehler im Jahresplan!

Natürlich ist Pfingsten im Juni und nicht im Mai!

Ja, auch uns passieren Fehler. Leider ein ziemlich "großer" diesmal, denn in unserem neuen Jahresplan hat sich ein Fehler eingeschlichen. Vielleicht ist es einigen von euch ja schon aufgefallen aber Pfingsten und die damit verbundene Kanutour (Seite 12 im Jahresplan) ist natürlich nicht im Mai sondern im Juni.

Wir bitten euch uns diesen kleinen Fehler zu verzeihen. Auf unserer Homepage befinden sich jetzt auch die richtigen Daten für dieses Wochenende.

Grüne Woche 2019 - Rückblick

"Eine summende Entdeckungsreise"

Diese Woche ging es für einen Teil der Landesgeschäftsstelle der NAJU Brandenburg auf die Grüne Woche in Berlin. Dort haben wir für Schulklassen ein vielfältiges Programm zum Thema „Die Honigbiene - Eine summende Entdeckungsreise“ angeboten. Gemeinsam mit dem Demeter e.V. sind wir auch an den kommenden Tagen noch in der Bio-Halle vertreten.

 

Es gab vieles zu entdecken, zum Beispiel wie weit eine Biene eigentlich für ein Glas Honig fliegen muss und wie sie anderen Bienen vermittelt, wo die besten Blüten stehen. Und auch wir haben einiges dazugelernt, zum Beispiel was genau das Besondere am Demeter-Honig ist!

 

Rückblick Schulstunde der Wintervögel

Piepmätze zählen mit erster Klasse!

Am Freitag den 11.01 war die NAJU zur Schulstunde der Wintervögel im Einsatz. Gemeinsam mit den Kindern der Klasse 1A der Grund- und Oberschule Wilhelmshorst haben wir uns mit den Wintervögeln beschäftigt. Wir haben die schönsten Vögel gemalt, Vogelfutter selber gemacht und auch ein paar Piepmätze beobachten können. Das Vogelfutter kann jetzt sowohl in der Schule als auch bei den Kindern Zuhause aufgehangen werden. Wir haben uns genau notiert, welchen Vogel wir wie oft gesehen haben und werden unsere Zählkarten nun einsenden!

 

Mehr Infos zur Schulstunde der Wintervögel:

https://www.naju.de/kinderbereich/schulstunde

 

Material zur Vogelzählung

Flyer Stunde der Wintervögel
Und hier noch einmal alle weiteren Infos!
sdw_flyeropt.pdf(1).pdf
Adobe Acrobat Dokument 544.0 KB
Zählhilfe Stunde der Wintervögel
sdw_zaehlhilfe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 187.7 KB
Meldebogen Stunde der Wintervögel
meldebogen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.2 MB

In 2019 dreht sich alles um Müll und Müllvermeidung!

Wir besiegen die Müllmonster gemeinsam!

Müllinseln im Meer, Mikroplastik in Gewässern, Elektroschrott in Afrika, Nahrungsmittel in der Tonne, statt auf dem Teller – wir sind kurz davor, in unserem eigenen Abfall zu ersticken. Und wie geht es eigentlich den Tieren und Pflanzen damit?

 

Was uns zu diesem Jahresthema gebracht hat, sind die vielen positiven Ansätze, die es bereits gibt. Diese wollen wir mit dir erforschen, ausprobieren und verbreiten: Mehrweg- und Recycling-Kampagnen unterstützen, auf Plastikprodukte verzichten, Naturräume entmüllen, in Kreisläufen wirtschaften oder vieles wieder selber herstellen, Schlagwort „DIY – do it yourself“! Müll vermeiden und Ressourcen schonen kann jede Menge Spaß machen und sogar die eigenen Fähigkeiten erweitern! Wann hast du das letzte Mal gesägt, etwas geflickt oder ein neues Rezept ausprobiert? Warst du schon einmal in einem Unverpackt-Laden? Hast du dir dein Essen heute am Imbiss geholt oder selbst gemacht?

 

Komm dieses Jahr mit uns auf spannende Exkursionen, Workshops und Projekttage, in denen du dein Geschick und Wissen erproben und erweitern kannst und mithilfst, die Müllflut zu stoppen. Sei dabei!

 

Praxiserfahrungen sammeln?!

Wir suchen INTERESSIERTE, die gerne mit Kindern zu Natur- und Umweltthemen arbeiten und praktische Erfahrungen sammeln wollen!

Wir bieten dir:

  • ein gutes und kreatives Arbeitsklima
  • Teilnahme an Weiterbildungen
  • Praktikumsnachweise
  • flexible Einsatzzeiten
  • freie Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln, Kost und Logis

 

Interessiert? Dann melde dich bei uns! Kontakt