Willkommen bei der NAJU Brandenburg

Sommer-Dorf-Camp

 

 

 

In dieser Woche sind junge und alte Menschen, allein oder in der Familie eingeladen das Leben in einer Dorfgemeinschaft kennen zu lernen. In dieser Gemeinschaft können alle ihre Gaben einbringen und sind zugleich Lehrende und Lernende.

 

Wir stellen  einfache Werkzeuge her, sammeln essbare Pflanzen, kochen über dem Feuer, suchen nach Tierspuren und lauschen auf das, was die Vögel erzählen und lassen die Abende am Lagerfeuer ausklingen. Das Programm richtet sich auch nach Wetter und Interessen der Teilnehmenden.
Weitere mögliche Angebote sind Glutbrennen, Schnitzen, Bänder aus Brennnesseln herstellen, Körbe flechten, Kochen am Feuer, Schleichspiele, Laubhütten bauen, Spurenlesen, Feuer machen ohne Streichhölzer und vieles mehr.

 

Geschlafen wird in Zelten unter freiem Himmel!

 

 

 

 

Anmeldung: Paul Weißbach, paul@obstbaumgemeinschaft.de

 

Wann:  07.-13. August

 

Wo : in Klosterfelde (bei Berlin)

 

Kosten: Kinder 60 Euro, NAJU Mitglieder 50 Euro

 

 

Grafik: www.plastiktuetenfreiertag.de

Mitmachaktion

 

 

Internationaler Plastiktütenfreier Tag

& Aktionswoche

 

Vom 03. - 10. Juli will LIFE Umwelt Bildung Chancengleichheit e.V. wieder ein Zeichen gegen unnötige Verpackungen setzen. Dazu wird mit der Kampagne "Mehr Wege als Einweg im Klimaschutz!" bundesweit zu Aktionen rund um das Thema Plastikmüll und Verpackungswahnsinn aufgerufen.

 

Wie genau das alles funktioniert? Das erfährst du hier: www.plastiktuetenfreiertag.de

 

Und hier unten gibt's die Infomail von LIFE

 

 

Plastiktütenfreier Tag 2016.docx
Microsoft Word Dokument 15.7 KB

Kindersommerseminare

Natur!Denk!Mal! 2016

 

 

"Wald, Wasser, Wildnis" lautet in diesem Jahr das Thema, unter dem wir im Sommer zu zwei Wochen Spaß und spannenden Erfahrungen in der Natur einladen! Um diese Wunder zu entdecken, wird es uns dieses Mal in den Spreewald führen. Auf dem Gelände unserer "Spree-Wald-Werkstatt" wollen wir erkunden, welche Tiere und Pflanzen in diesen Lebensräumen zu finden sind und warum sie sich gerade dort so wohl fühlen. Natürlich wird es auch wieder gemeinsame Brotbackaktionen, Lagerfeuerabende und jede Menge Spiele & Spaß geben!

 

Für NDM 1 vom 22.-28. Juli gibt es noch freie Plätze; wir freuen uns über Anmeldungen!

Schickt uns einfach eine E-Mail an lgs@naju-brandenburg.de, dort erhaltet ihr weitere Informationen.

 

 

 

Jugend-Säugetier-Camp

 

Auf den Spuren von (Fleder-)Maus, Biber, Fischotter und Co.

 

Um diese Tierarten näher zu erkunden, lädt der Landesfachausschuss für Säugetierkunde vom NABU Berlin-Brandenburg eine Gruppe von 20 Jugendlichen im Alter von 14 bis 18 Jahre ein. Für vier Tage im August, wird es die Jugendlichen nach Ließen (Brandenburg) ziehen, dort stehen verschiedene spannende Aktivitäten auf dem Plan. Neben dem Kennenlernen von verschiedenen Bestimmungsmethoden, etwa an Präparaten, werden vor allem Aktivitäten im Freien wie Spurensuchen, Fledermauskastenkontrollen und fachmännische (Fleder-) Mausfänge ein Schwerpunkt sein. Die Exkursionen werden größtenteils mit dem Fahrrad durchgeführt, übernachtet wird in der Jugendherberge "Haus Hoher Golm", dort wird die Gruppe auch verpflegt. Wer kein eigenes Fahrrad hat, kann vor Ort gegen eine kleine Gebühr eins mieten.

 

Wann? Vom 01.-04. August 2016

Wo? In Ließen, Jugendherberge „Haus Hoher Golm“

 

 

Die Anmeldung ist bis zum 10. Juli möglich, die Kosten für die Teilnahme betragen 20 €.

 

Anmeldung bei Sarah Tost unter tost.sarah@googlemail.com

 

 

"Zukunftsfähig konsumieren"

 

 

 

 

 

 

Fortbildung

für LehrerInnen & MultiplikatorInnen

 

 

Palmöl ist fast überall in unserem alltäglichen Leben zu finden, z.B. in Lebensmitteln, Kosmetika und Waschmitteln. Es ist hochwertig und dennoch kostengünstig, denn es wir aus nachwachsenden Rohstoffen gewonnen: den Früchten der Ölpalme. Klingt doch gut, oder? Dennoch werden wir alle einen hohen Preis zahlen, wenn der Palmölkonsum so weiter geht. Die Ölpalme wird im Regenwald angebaut - besser gesagt auf Flächen, wo sich einst Regenwald befand. Dieser wird ohne Rücksicht auf die Tiere und Menschen, die dort ihre Heimat haben, abgeholzt, um riesigen Plantagen zu weichen. Tausende Ölpalmen tragen Früchte, aus denen das so hoch geschätzte Palmöl gewonnen wird, und ja, die Früchte der Palmen wachsen nach. Aber der Regenwald ist ein äußerst empfindliches Ökosystem und ist er einmal gerodet, werden die Nährstoffe schnell ausgeschwämmt und der Boden wird unfruchtbar. Dann wächst dort nichts mehr nach; keine Früchte an verdorrten Ölpalmen und erst recht keine natürliche Vegetation. Um trotzdem Palmen anbauen zu können, wird in den Plantagen viel Chemie in Form von Dünger und Pestiziden eingesetzt. Auf die heimischen Tiere und Pflanzen wird keine Rücksicht genommen; immer mehr Fläche wird gerodet, mit Pestiziden belastet und geht schließlich verloren, Stunde um Stunde.

 

Neben dem Konsum von Palmöl spielt bei der Abholzung des Regenwaldes auch der Papierverbrauch eine große Rolle. Viele Fertiglebensmittel -die oft Palmöl enthalten- sind doppelt und dreifach in Papier verpackt. Und "Coffee-To-Go"-Becher sind heutzutage aus Papier statt aus Plastik- ein kleiner Fortschritt, aber wo kommen denn die Ressourcen dafür her? Woher kommt all das Papier für unsere Zeitungen, Bücher, Kalender und Schulhefte her? Und wie gehen wir mit unserem Papier um?

 

 

RobinWood klärt auf und lädt im September 2016 wieder ein zum Seminar "Zukunftsfähig konsumieren".  Bei dieser Fortbildung geht es um den hohen Palmölkonsum sowie die Papierverschwendung und welche Alternativen es gibt. Den TeilnehmerInnen werden umfangreiches Material und Tipps zur Erarbeitung des Themas mit SchülerInnen an die Hand gegeben und natürlich ist dieses Seminar auch zur eigenen Weiterbildung bestens geeignet. Denn wir alle tragen die Verantwortung für einen bewussten Umgang mit den Ressourcen dieser Erde.

 

 

Wann? 14. & 19. September

Wo? im "Haus der Natur" in Potsdam

Alle weiteren Infos, z.B. zum Programm und zur Bezahlung, bitte dem Flyer entnehmen!

 

 

Robin Wood Flyer.pdf
Adobe Acrobat Dokument 245.1 KB

Der "Erlebte Frühling"

findet am 19. Juli seinen feierlichen Abschluss bei der Landespreisverleihung im "Haus der Natur" in Potsdam!

Die Natur ruft, wir sind die Antwort!

 

...und das seit 25 Jahren in Brandenburg!

 

Am 3.11.1991 trafen sich ca. 100 Jugendliche in Erkner, um die Naturschutzjugend Brandenburg (NAJU) zu gründen. Die meisten von ihnen waren zuvor bei den jungen Naturschützern aktiv und schwärmen noch heute von den legendären Spezialistenlagern. Sie waren es, die den Kinder -und Jugendverband auf den Weg brachten, zu dem heute mehr als 2000 Mitglieder im Land gehören. Was nach einem viertel Jahrhundert daraus geworden ist, kann sich sehen lassen!

 

Wenn das kein Grund zum Feiern ist! Lasst uns landesweit 25 tolle Umweltschutzaktionen durchführen! Wir suchen die 25 schönsten Fotos von euren Einsätzen und werden euch mit 25 Mitmachideen überraschen!

 

Gefeiert wird dann am 5. November im "Haus der Natur" in Potsdam und ihr seid alle eingeladen! Save The Date!

 

 

Machen Sie uns stark

Naturschutzjugend

Israelaustausch

Hier gibt`s den Bericht!

 

Bericht Fachkräfteaustausch nach Israel.
Adobe Acrobat Dokument 362.7 KB
Israel live und in Farbe Reviewed.docx
Microsoft Word Dokument 14.4 KB