Was sucht der Star im Apfelbaum?

Die NAJU-Museumsrallye zum Erlebten Frühling vom 20.3.-31.5.2018

Sina, der Star, ist endlich zurück aus dem Winterurlaub und gerade angekommen in ihrem Apfelbaum, wo sie immer ihr Nest baut. Aber etwas stimmt dieses Jahr nicht. Es ist unheimlich still! Holly, die Honigbiene, und all ihre Insektenfreunde fehlen!
Vor Schreck sucht Sina laut zwitschernd überall nach Holly und weckt dabei Zora, die Zwerfledermaus, aus ihrem Winterschlaf. Schnell ist die Situation erklärt und gemeinsam machen sich die beiden auf Holly und ihre Freunde wiederzufinden. Kommst du mit?

 

Rund um unsere vier Frühlingsboten entspinnt sich eine kleine Geschichte, die auf spannende Weise mit vielerlei Spielen und Rätseln durch das Naturkundemuseum in Potsdam führen. Angeleitet werden die vorab angemeldeten Kindergruppen von zwei LeiterInnen, die als Star und Fledermaus,  den Kindern Wissenswertes zu den Tieren erzählen. Dabei wird über das Insektensterben aufgeklärt, dessen mögliche Ursachen und wie jeder Einzelne von uns etwas für Holly und ihre Freunde tun kann im Alltag.

 

Engagierte Kindergruppen können darüber hinaus an der bundesweiten Kampagne "Bee-Inn" teilnehmen, für die es begrenzte (!) Teilnahme-Sets gibt. Für unseren Umweltbildungswettbewerb "Erlebter Frühling" können bis zum 11. Juni Beiträge eingereicht werden. Anmeldungen für die Museums-Rallye sind über das Formular oder direkt bei uns per Mail oder Telefon möglich: lgs@naju-brandenburg.de oder Tel. 0331/2015575

Im letzten Jahr schockierte die Nachricht, dass wir seit 1989 über drei Viertel der Insektenmasse verloren haben. Bienen, Wespen, Mücken und Motten sind aber das Fundament eines gesunden Ökosystems. Wir als NAJU wollen etwas dagegen tun und die deutschlandweit größte Wildbienen-Hotelkette bauen. Und das geht nur mit eurer Unterstützung!

 

Unsere Idee:

Wir rufen alle Kinder aus NAJU-Gruppen, Kindergärten, Schulen und Familien auf, Hotels für Wildbienen zu bauen. Dazu gehört nicht nur der Bau von klassischen Insektenhotels, sondern zum Beispiel auch die Anlage von künstlichen Böschungen für die Bodennister unter den Wildbienen.

 

Alle Hotelbauer werden von uns mit einem Starterkit mit folgendem Inhalt ausgestattet.

  1. Eine Broschüre mit Bauanleitungen, Tricks und Tipps für Wildbienen-Hotelbauer.

  2. Eine kleine Wildbienen-Bestimmungskarte.

  3. Ein Beobachtungsbogen, auf dem spannende Infos festgehalten werden können (Check-in und Check-out-Datum, Name der Gäste etc.)

  4. Ein Tütchen mit einer Wildblumenmischung (Bienenweide)

Die Fotos der fertiggebauten Insektenhotels können auf einer interaktiven Karte auf der Website www.najuversum.de hochgeladen werden. Jedes Hotel erhält von uns je nach Ausstattung ein, zwei oder drei Sterne, die auf der Karte mit angezeigt werden. Der Beobachtungsbogen wird mit einer Forderung an die Politik wie "Die Wildbiene wünscht sich mehr wilde Ecken für Wildkräuter" an die NAJU-Bundesgeschäftsstelle zurückgeschickt. Alle Beobachtungsbögen werden zu einem Hotelkatalog zusammen geheftet und dieser dann öffentlichkeitswirksam von einer Kinderdelegation einem Politiker übergeben.

 

Seid dabei! Pflanzt Bienenweiden, baut Insektenhotels und helft so den seltenen Wildbienen!

 

Das kostenlose Starterkit kann ab jetzt bestellt werden bei Meike.Lechler@nabu.de. Anfang April werden sie verschickt. Es gibt insgesamt 500 Starterkits.

Anmeldeformular:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.