50.000 Unterschriften: Volksinitiative "Artenvielfalt retten, Zukunft sichern"

Zwischenstand bekannt gegeben!

Am 15. April startete die Volksinitiative „Artenvielfalt retten - Zukunft sichern!“ die einige Naturschutzverbände, darunter auch die NAJU Brandenburg, ins Leben gerufen haben. Innerhalb eines Jahres müssen für eine wirksame Volksinitiative mindestens 20.000 Unterschriften gesammelt werden. Bis zum 22. August lagen uns jedoch schon 50.000 Unterschriften vor, dies ist nur ein Zwischenstand, denn wir werden weiter Bürger*innen mobilisieren für den Schutz und Erhalt der Artenvielfalt aktiv zu werden. Die Träger der Volksinitiative fordern jetzt, dass der neu gewählte Landtag den Gesetzentwurf der Volksinitiative unverändert annimmt und beschließt. Sollte dies nicht der Fall sein, werden wir ein Volksbegehren starten, bei dem 80.000 Unterschriften innerhalb eines halben Jahres gesammelt werden müssen. Wir bedanken uns bei allen Unterstützern, Unterschriftensammlern und Bürger*innen die für unsere Volksinitiative unterschrieben haben!

 

Mehr Infos zur Volksinitiative gibt es hier.

"Artenvielfalt retten, Zukunft sichern!"

Wir haben mit vielen anderen Verbänden eine Volksinitiative ins Leben gerufen

Foto: David Wagner

Ihr habt es sicherlich schon gehört: wir haben für Brandenburg  eine neue Volksinitiative gestartet, und zwar unter dem Motto „Artenvielfalt retten, Zukunft sichern!“ Der Schwerpunkt wird auf Pestiziden und Landwirtschaft liegen, aber auch andere Forderungsbereiche sind eingeschlossen. Mit der Volksinitiative wollen wir den drastischen Rückgang der Artenvielfalt bei Wildkräutern, Insekten, Amphibien, Reptilien und Vögeln aufhalten und umkehren. Wir wollen eine Landwirtschaft, die nicht auf Kosten von Boden, Wasser, Klima, Biodiversität und Landschaft geht – und wir wollen, dass die Landwirte dabei unterstützt werden. Wir wollen weniger Pestizide und mehr insektenfreundliche Kommunen.

 

Infoblätter:

Hier Infos zum Unterschriften sammeln.

Hier das Infoblatt zu den Forderungen.

Hier alles zu den Hintergründen der VI.

 

Mehr Infos zur Volksinitiative Artenvielfalt