Deine Stimme für den Klimaschutz! - #myvoiceforCOP25 & more

Helft mit, Beiträge für die Weltklimakonferenz zu sammeln und macht mit bei den Vorbereitungen für die nächste FFF-Großdemo am 29.11.!

Klimaschutz ist aus den Medien nicht mehr weg zu denken. Trotzdem passiert in der Politik angesichts der Folgen eines ungebremsten Klimawandels wenig.

Deshalb riefen wir dazu auf, Botschaften für unsere Delegation nach Madrid zu sammeln unter #myvoiceforCOP25.

Am 29. November heißt es dann wieder hier vor Ort auf die Straße gehen.
Zur Vorbereitung treffen wir uns am Vortag, um Banner, Shirts, Cappies zu bemalen und Aktionsideen vorzubereiten. Wir freuen uns über weitere Mitstreiter*innen!

 

Wann: Demo-Vorbereitungen am 28. Nov. ab 16:00 Uhr

Wo: im "Haus der Natur", Lindenstraße 34

Anmeldung: anne.kienappel@naju-brandenburg.de

Info: https://www.naju.de/für-jugendliche/jugenddelegation-klima/

Klimastreikwoche der NAJU Brandenburg

Am 25.-29.11.2019 gab es eine Woche lang volles "Klima-Programm"

Public Climate School, Klimastreik und Protestaktionen - Jugendliche machen mobil für den Klimaschutz. Aber wie sieht es mit dem eigenen CO2-Fußabdruck aus, wie gut könnt ihr gegenüber Klimaskeptikern argumentieren, wie lassen sich mehr Aktive für den Klimaschutz mobilisieren?

Zu diesen Fragen und mehr hat die NAJU Brandenburg Workshop und Vorträge erarbeitet und viele nützliche Handreichungen für eigene Projekte, die gegen einen Unkostenpreis für Porto und Versand verschickt werden können.

 

Wir haben u.a. noch Informations- und Aktionsbroschüren zur Energiewende, Hefte der beliebten Heftreihe: Klasse Klima! und der Publikation "Klimaschutz und du" für Pädagog*innen!

 

Infos und Bestellung bei: anne.kienappel@naju-brandenburg.de

Public Climate School mit der NAJU

An der FU und TU sind wir mit dem Worshop Energiewende am 27.11.

In dem zweistündigen Energiewende-WS entdecken wir wie ein CO2-neutraler Lebensstil möglich ist und was sich in unserem Wirtschaftssystem dafür ändern muss. Die Energiewende ist nur durch einen wirtschaftlichen Systemwandel möglich. Das ist von „Oben“ nicht rechtzeitig zu erwarten, laut den führenden Klimawissenschaftlern (IPCC), die in Großzahl Fridays4Future unterstützen und unserem gesunden Menschenverstand. Der Wandel beginnt immer im Kopf von jedem Einzelnen. Dafür braucht es nur Reflexion und Entschlossenheit zum Handeln – die Werkzeuge sind heute bereits alle fertig entwickelt und erprobt. Darin selbstwirksam zu werden regt an, ermutigt und bricht Überfälliges auf. Wie dies von vorhandenen Machtstrukturen z.B. noch bei der Umsetzung von (E-)Mobilität, in der Landwirtschaft oder der erneuerbaren Energieversorgung verhindert wird, zeigt sich an Hand ausgesuchter Projekte. Daraus erschließen sich jedoch auch wieder für den Einzelnen individuelle Anknüpfungspunkte zur Übernahme des Wandels in unseren Alltag.

Workshop-Energiewende = Systemwende
Materialien zu dem Workshop "Energiewende erfordert Systemwandel" mit Input-Vortrag, Grafiken und Aufgaben.
Wandelwoche-NAJU-Workshop-Materialien.zi
Komprimiertes Archiv im ZIP Format 5.7 MB

Obstbäume für den Klimaschutz - und die Einheit!

Am 3. Oktober starteten wir mit dem Eichengrund e.V. in Lübben eine eine neue Tradition - das Einheitsbuddeln!

 Am 3. Oktober 2019 pflanzten wir zusammen mit Mitgliedern des Kleingartenvereins Eichengrund e.V. mehrere Obstbäume. Die Pflanzung fand im Rahmen der Initiative „Einheitsbuddeln“ statt.

Mit der Aktion soll zukünftig eine Art neue Tradition zum Tag der deutschen Einheit entstehen, die gleichzeitig einen Beitrag zum Klimaschutz leistet. Wir wollten diese tolle Idee aufgreifen und halfen bei der Pflanzung von drei Apfel- und Birnenbäumen auf der Festwiese des Kleingartenvereins. Insgesamt wurden 8 Bäume gesponsert, von denen die restlichen in mehreren Parzellen gepflanzt werden. Unter fachkundiger Anleitung setzten wir dem Standort angepasste Obstbäume in die Erde. Durch die enge Zusammenarbeit mit dem Kleingartenverein wurde zugleich gewährleistet, dass die Bäume auch nach ihrer Pflanzung gepflegt werden. Im Anschluss gab es noch einen gemütlichen Ausklang mit Kuchen und Grillen, bei dem man sich rege austauschte. In diesem Sinne noch mal vielen Dank an alle Unterstützer und den Kleingartenverein Eichengrund e.V. für die tolle Aktion!

Fridays for Future Demo!

Am Freitag ist es wieder so weit und wir gehen auf die Straßen um für ein besseres Klima zu streiken!

Fridays For Future nur für Kinder und Jugendliche? Schon längst nicht mehr! Kommt mit uns auf die Straße! #AlleFürsKlima

Am Freitag den 20.09.2020 ruft Fridays For Future zum dritten globalen Klimastreik auf. Sei dabei und setzte ein klares Zeichen gegen die Zerstörung unserer Umwelt! Wir (NABU und NAJU) treffen uns um 11:30 Uhr am „Haus der Natur“ in Potsdam und werden von dort aus losziehen um die Demonstration gemeinsam zu unterstützen.

 

Du musst arbeiten oder zur Schule und kannst nicht kommen? Von Wegen. Du hast doch bestimmt noch die ein oder andere Überstunde um deine Mittagspause zu verlängern oder vielleicht sogar den ganzen Tag frei zu nehmen und morgens noch ein Plakat zu gestalten! Es gibt noch wichtige Dinge mit deinen Koleg*innen zu besprechen? Nimm sie doch einfach mit, das Meeting lässt sich doch bestimmt auch draußen abhalten.

 

Besonders freuen wir uns über Lehrer*innen, die mit der ganzen Klasse zu Demo kommen aber natürlich sind auch einzelne Kinder gut bei uns aufgehoben.

Energiewende selber machen!

Klima-Camp in Potsdam 26. - 31.08. im Lustpark mit NAJU-Workshop

Kann ich meinen CO2-Fußabdruck schon heute auf Null reduzieren? Ist unser Energiebedarf durch Erneuerbare zu decken? Was kann ich zum Klimaschutz tun?

 

Mit beeindruckenden Grafiken zu Ursachen und Wirkung unseres CO2-Fußabdrucks steigen wir in das Thema Energie und Klimaschutz ein. Ihr gestaltet eine eigene Ausstellung und lernt euren Energiebedarf selbst zu berechnen. Nicht zuletzt wird heiß diskutiert über persönliche Verhaltensänderungen im Alltag. Wie weit bist du bereit zu gehen, um das Klima zu retten...

 

Wann: 26.08 - 31.08, je 8-14:30 Uhr, NAJU-WS am Dienstag

Wo: Lustgarten, Potsdam

Mehr Infos zum: Klima-Camp

 

Eine Liste mit Quellen und weiterführenden Informationen gibt es hier.

Kontakt für Rückfragen und weitere Angebote: anne.kienappel@naju-brandenburg.de Der Workshop basiert auf den Erkenntnissen aus "The end of oil" von Stefan Golla. Website: www.teoo.de

Landesjugendring unterstützt Fridays for Future!

Der LJR Brandenburg teilt in einer Pressemitteilung seine Unterstützung mit

Vor einigen Tagen hat der Landesjugendring Brandenburg seine Unterstützung der „Fridays for Future“-Demos in einer Pressemitteilung öffentlich bekannt gegeben. In dieser Pressemitteilung drückt der LJR seine Unterstützung aus und „fordert“ ein Weiterbestehen dieser Demos, da es gegen die Meinungsfreiheit wäre, diese zu verbieten!

Pressemitteilung LJR
190212_PM_Solidaritätserklärung_Fridaysf
Adobe Acrobat Dokument 373.6 KB

Sommer, Sonne, Klimacamps!

Ein Wochenende voller Austausch, Zelten und Klimaschutzaktionen

Ihr habt noch Lücken in eurer Sommerplanung und Lust euch einfach mal mit Gleichgesinnten auszutauschen? Dann freut euch auf den "Summer of Klimacamps"!

Diesen Sommer gibt es für jeden das passende Angebot, egal ob viel Zeit, wenig Zeit, aus dem Süden, Osten, Westen oder Norden von Deutschland. Schaut einfach mal was für euch am besten passt, schnappt euch eure Leute und los gehts. Aktionsworkshops, gemeinsam Kochen, Diskussionsrunden bei den Klimacamps im Leipziger Land, NAJU Aufstand oder beim Camp (For future) im Rheinland erfahrt ihr alles, was gerade in der Klimabewegung aktuell ist und findet die richtigen Leute.

 

Hier findet ihr eine Auflistung einiger Klimacamps.

Und hier gibts Infos zum NAJU Jugendumweltfestival.

Die zweite Runde der großen #potsdamforfuture Klimademo!

Am 16.06 ist es wieder so weit, wir gehen für das Klima und unsere Zukunft auf die Straße

Die Klimakrise ist in vollem Gange. Die vergangenen 5 Jahre waren weltweit die heißesten seit Beginn der Wetteraufzeichnung. Ungeachtet dessen heizen  Braunkohlekraftwerke den Klimawandel weiter an. Und das direkt vor unserer Haustür:  8 der 10 schmutzigsten Kohlekraftwerke Europas stehen in der Lausitz. Brandenburg gehört damit zu den zwei deutschen Bundesländern mit dem größten CO2-Ausstoß pro Kopf. Wir fordern:

 

- Aufgabe des Plans für einen neuen Tagebau in Welzow Süd 2 noch VOR den

  Landtagswahlen 2019

- Erhalt aller vom Tagebau bedrohten Dörfer

- Abschaltung des Kraftwerks Jänschwalde spätestens Anfang der 2020er Jahre

 

Wir rufen als breites Bündnis zur nächsten #potsdamforfuture Demo am 16. Juni auf. Wir werden wieder laut sein und deutlich machen:

Klimagerechtigkeit beginnt vor Ort! Braunkohleausstieg hier und jetzt!

 

Wann: 16.06.19

Wo: Potsdam, Schillerplatz

24. Mai Globaler Klimastreik zur Europawahl!

Gemeinsam mit #fridaysforfuture für mehr Klimaschutz streiken

Grafik: Fridays For Future

Endlich geht es wieder global auf die Straße! Fridays For Future ruft auf zum Streik, denn insbesondere jetzt, so kurz vor den Europawahlen wollen wir der Politik zeigen, dass der Klimaschutz nicht warten kann!

“Why should I be studying for a future that soon may be no more, when no one is doing anything to save that future?”

Greta Thunberg, 16-jährige Klima-Aktivistin im Streik

Aktiv werden - wo fange ich an?

Aktionsworkshop für alle die mehr wollen als nur nachhaltig konsumieren: Beteiligungsformate, Rechtslage, Beispiele - am 17. Mai!

Für alle die gerne aktiv werden würden und Anregung suchen oder den ersten Schritt machen wollen. Die NAJU veranstaltet einen Workshop rund um die Fragen welche Aktionsformen gibt es? Wo kann ich mich informieren? Und wo wird eigentlich Hilfe benötigt? Wie sieht die rechtliche Lage aus? Wir schauen uns Initiativen und einzelne Aktionen an und starten auch selber eine kleine Aktion.


Wann? 17.05, 15.00-19.00 Uhr
Wo? Haus der Natur, Potsdam

Anmeldung: anne.kienappel@naju-brandenburg.de

#Potsdamforfuture - Nach der Demo ist vor der Demo

Über 2000 Menschen demonstrierten am Sonntag in Potsdam für mehr Klimaschutz und unterstützten die Forderungen von #fridaysforfuture

Fotos: NAJU Brandenburg

Am Sonntag, 31. März, hat ein breites Potsdamer Bündnis zum gemeinsamen Protest gegen die aktuelle Klimapolitik aufgerufen. Bei schönstem Wetter gingen über 2000 Menschen gemeinsam auf die Straße, um unseren Forderungen Gewicht zu verleihen. Für Stimmung sorgten der Chor, die Trommelgruppe und die gute Laune der vielen Demonstrant*innen. Wir sind mit dabei im Bündnis Potsdam for future und haben uns sehr über die große Beteiligung gefreut, denn am Wochenende ist wirklich jeder auf die Straße gegangen, ob alt oder jung, ob zum ersten oder zum 100sten mal auf einer Demo. Erneut hat sich gezeigt, wie aktuell und wichtig das Thema Klimaschutz gerade ist.  Am Ende gab es noch Suppe im freiLand für einen gemeinsamen Demo-Ausklang! Hier geht's zum Fernsehbeitrag.

Potsdam For Future - Auf zur Klimademo!

Am 31.03. geht es in Potsdam auf die Straße

Die NAJU ist dabei, wenn es am Sonntag heißt: "Potsdam for Future"! Wir sind in dem breiten Klimabündnis  vertreten und hoffen, dass sich viele motivierte Menschen einfinden, um sich solidarisch mit den Schüler*innen von Fridays For Future zu zeigen.

Lasst uns laut sein und deutlich machen: 

Keine faulen Kompromisse mehr für Profitinteressen, sondern Aufstehen für globale Klimagerechtigkeit!

Los geht's um 13 Uhr am Schillerplatz, bringt Schilder, Trillerpfeifen und gute Laune mit! Am Ende der Demo wird es im Freiland noch eine musikalische Einlage und Essen für alle geben.

Wann: 31.03, 13:00 Uhr

Wo: Potsdam, Schillerplatz

Doppeldemo: Kohle stoppen - Klimaschutz jetzt!

Sei mit der NAJU in Berlin dabei

Foto: Tonio Bruère

Tempo machen beim Kohleausstieg! So lautete das Motto der Klima-Doppel-Demo in Berlin und Köln. Der Hitzesommer hat uns erneut bewusst gemacht: die Zeit drängt. Deshalb fordern wir, dass Deutschland seine Versprechen wahr macht und die Klimaschutzziele 2020 weiter verfolgt.