Bienenschützer*innen der NAJU übergeben ihre Forderungen an die Politik

„mehr Wiesen, Wald und weniger Asphalt“

Die NAJU hat innerhalb eines Jahres mit Bee‘s Inn die größte Hotelkette in Deutschland aufgebaut – für gefährdete Wildbienen. Mehr als 1.000 Kinder packten mit an, planten, sägten und schreinerten über 300 Nisthilfen für Wildbienen. Ihre Forderungen für mehr Wildbienenschutz übergaben die Kinder der NAJU-Gruppe Caretta Caretta aus Potsdam im Rahmen der Grünen Woche dem Parlamentarischen Staatssekretär im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft, Michael Stübgen.  
„Gifte wie Glyphosat müssen verboten werden und es sollte mehr ‘wilde Ecken‘ in Städten geben“, forderten die Kinder.  Was die Politik machen kann, um die wichtigen Bestäuber besser zu schützen, dazu haben sich Kinder in ganz Deutschland Gedanken gemacht und aufgeschrieben. Denn eins ist klar: Es muss etwas getan werden. Etwa die Hälfte aller Wildbienenarten steht auf der Roten Liste gefährdeter Tierarten.
Im Frühjahr 2018 rief die NAJU bundesweit alle Kinder mit dem Projekt Bee’s Inn auf, Nisthilfen für Wildbienen zu errichten. Alle Hotelgründer*innen wurden mit einem Hotel-Starterkit ausgerüstet, das eine Broschüre mit Tricks und Tipps für den Bau von Nisthilfen, eine Wildbienenbestimmungskarte, einen Forscherbogen, sowie ein Saatguttütchen mit einer Wildblumenmischung für Wildbienen enthielt.
Die Fotos der Bienenhotels können hier bestaunt werden:  www.NAJUversum.de/bees-inn

Grüne Woche 2019 - Rückblick

"Eine summende Entdeckungsreise"

Diese Woche ging es für einen Teil der Landesgeschäftsstelle der NAJU Brandenburg auf die Grüne Woche in Berlin. Dort haben wir für Schulklassen ein vielfältiges Programm zum Thema „Die Honigbiene - Eine summende Entdeckungsreise“ angeboten. Gemeinsam mit dem Demeter e.V. sind wir auch an den kommenden Tagen noch in der Bio-Halle vertreten.

 

Es gab vieles zu entdecken, zum Beispiel wie weit eine Biene eigentlich für ein Glas Honig fliegen muss und wie sie anderen Bienen vermittelt, wo die besten Blüten stehen. Und auch wir haben einiges dazugelernt, zum Beispiel was genau das Besondere am Demeter-Honig ist!

 

Schulklassen aufgepasst!

Die NAJU auf der internationalen Grünen Woche 2019

„Unsere Honigbiene – eine summende Entdeckungsreise“ lautet der Titel des gemeinsamen Schüler*innen-Programms von Demeter, ProBiene und der NAJU.           Wie weit muss eine Biene für ein Glas Honig fliegen? Woher wissen Bienen wie sie zu prächtigen Blüten gelangen? Das und vieles mehr können Schüler*innen auf der Bienen-Rallye erleben. Anhand von Rätseln zur Lebensweise und zum Nutzen der Honigbiene und der Wildbienen, erfahren sie spannende Fakten über dieses ganz besondere Insekt: warum wir Menschen die Biene brauchen und wie wir sie schützen können. Zudem könnt Ihr Euch am „Bees Inn“, einem bundesweiten Schutzprogramm für Wildbienen, und am Kinderwettbewerb „Erlebter Frühling“ beteiligen.

Die NAJU steigt ins Hotelgewerbe ein

und will im Jahre 2018 Inhaber der größten Hotelkette "Bee's-Inn" Deutschlands sein!

Im letzten Jahr schockierte die Nachricht, dass wir seit 1989 über drei Viertel der Insektenmasse verloren haben. Bienen, Wespen, Mücken und Motten sind aber das Fundament eines gesunden Ökosystems. Wir als NAJU wollen etwas dagegen tun und die deutschlandweit größte Wildbienen-Hotelkette bauen. Und das geht nur mit eurer Unterstützung!

 

Unsere Idee:

Wir rufen alle Kinder aus NAJU-Gruppen, Kindergärten, Schulen und Familien auf, Hotels für Wildbienen zu bauen. Dazu gehört nicht nur der Bau von klassischen Insektenhotels, sondern zum Beispiel auch die Anlage von künstlichen Böschungen für die Bodennister unter den Wildbienen.

 

Alle Hotelbauer werden von uns mit einem Starterkit mit folgendem Inhalt ausgestattet.

  1. Eine Broschüre mit Bauanleitungen, Tricks und Tipps für Wildbienen-Hotelbauer.

  2. Eine kleine Wildbienen-Bestimmungskarte.

  3. Ein Beobachtungsbogen, auf dem spannende Infos festgehalten werden können (Check-in und Check-out-Datum, Name der Gäste etc.)

  4. Ein Tütchen mit einer Wildblumenmischung (Bienenweide)

Die Fotos der fertiggebauten Insektenhotels können auf einer interaktiven Karte auf der Website www.najuversum.de hochgeladen werden. Jedes Hotel erhält von uns je nach Ausstattung ein, zwei oder drei Sterne, die auf der Karte mit angezeigt werden. Der Beobachtungsbogen wird mit einer Forderung an die Politik wie "Die Wildbiene wünscht sich mehr wilde Ecken für Wildkräuter" an die NAJU-Bundesgeschäftsstelle zurückgeschickt. Alle Beobachtungsbögen werden zu einem Hotelkatalog zusammen geheftet und dieser dann öffentlichkeitswirksam von einer Kinderdelegation einem Politiker übergeben.

 

Seid dabei! Pflanzt Bienenweiden, baut Insektenhotels und helft so den seltenen Wildbienen!

 

Das kostenlose Starterkit kann ab jetzt bestellt werden bei Meike.Lechler@nabu.de. Anfang April werden sie verschickt. Es gibt insgesamt 500 Starterkits.