Ihr habt gerade viel Zeit und wisst nicht, was ihr tun könnt?

Hier findet ihr ein paar coole Ideen, mit denen ihr euch die Zeit vertreiben könnt und gleichzeitig einen Beitrag für die Umwelt leistet!

Aktionsidee #5:

Frühlingsvasen

Du brauchst:

  • Leere Gefäße aus Glas
  • Schere
  • Klebstoff
  • Seidenpapier oder Transparentpapier

 

Anleitung:

 

Schritt 1: Seiden oder Transparent Papier in Streifen schneiden

 

Schritt 2: Papier um die Gläser kleben

 

Schritt 3: Wasser in die beklebten Gefäße füllen und mit Blumen verschönern

Aktionsidee #4:                                                                                                 Anzuchttöpfe aus alten Eierkartons

Du brauchst:

  • Anzuchterde
  • leeren Eierkarton
  • leere Eierschalen
  • Pflanzensamen (welche du willst, im Beispiel sind es Kressesamen)
  • Wasser

 

Anleitung:

 

Bevor es losgeht musst du zunächst 2 Eier (je nach Kartongröße) aufschlagen, die Eierschalen abwaschen und deine Anzuchterde befeuchten.

 

Schritt 1: Eierschalen mit der Erde befüllen und in den Karton stellen.

 

Schritt 2: Die Erde gut anfeuchten und die Samen darauf streuen.

 

Schritt 3: Am Abend unbedingt noch einmal gießen.

 

Schritt 4: Am nächsten Tag siehst du (bei Kressesamen) schon deinen ersten Erfolg). Um diesen zu erhalten musst du wieder gießen.

 

Schritt 5: Wenn deine Kresse groß genug ist, kannst du sie nun in einem leckeren Kräuterdip (siehe Aktionsidee #1) oder auf einem Brot genießen!

 

 

Aktionsidee #3:                                                                                                 Gesundes Knuspermüsli selbstgemacht

Zutaten:

  • 250g kernige Haferflocken
  • 2-3 EL Chiasamen + Quinoa
  • 2 EL Kürbiskerne (kann auch durch andere Kerne/Nüsse ersetzt werden)
  • 3 EL Honig
  • nach Geschmack noch getrocknete Cranberries, Sonnenblumenkerne...

 

Zubereitung:

 

Schritt 1: Quinoa in die Pfanne geben und erwärmen, bis die einzelnen Körner aufploppen.

 

Schritt 2: Chiasamen, Kürbiskerne (und andere Nüsse/Samen) hinzugeben und leicht anrösten.

 

Schritt 3: Kernige Haferflocken dazugeben und auch leicht anrösten.

 

Schritt 4: Honig dazugeben und die gesamte Masse vermengen, bis Klümpchen entstehen. Dann noch etwas anrösten.

 

Schritt 5: Abkühlen lassen!

 

Schritt 6: Das fertige Müsli z.T. genießen und den Rest in ein verschließbares Behältnis (z.B. ein altes Honigglas) geben.

 

Viel Spaß beim Naschen!

 

Aktionsidee #2:                                                                                      Upcycling-Täschchen für Kleinkram, Schätze und Moneten

Du brauchst:

  • leere Shampooflasche
  • Filzstift
  • spitze Schere
  • Schnur
  • Sticker zum Dekorieren

Anleitung:

 

Schritt 1: Ziehe auf der Vorderseite der Schampooflasche einen waagerechten Strich und verbinde die Enden der Linie auf der Rückseite der Flasche mit einem großen Bogen nach oben. Das wird später die Klappe.

 

Schritt 2: Schneide die Flasche oberhalb der Linie grob ab und schneide dann noch einmal sauber an der Linie entlang. Achte darauf, dass keine Filzstiftlinien mehr zu sehen sind.

 

Schritt 3: Für den Verschluss stichst du mit der Schere ein Loch in die Klappe und passend dazu in das Unterteil. Falte dazu die Klappe nach unter, um die richtige Stelle für das Loch zu finden.

 

Schritt 4: Ziehe jeweils ein Stück Schnur durch das Loch und verknote die Schnurenden auf der Innenseite. Schlag die Klappe nach unten und binde eine feste Schleife. Schon ist deine Tasche fertig.

 

Schritt 5: Du kannst deine fertige Tasche jetzt noch bemalen oder mit Stickern bekleben. Viel Spaß!

Aktionsidee #1:                                                                                    Leckerer Kräuterdip mit selbst gesammelten Kräutern aus dem Garten oder vom Balkon

Zutaten:

  • gesammelte Kräuter (z.B. Petersilie, Schnittlauch, Bärlauch...)
  • Snackmöhren und alles andere was ihr gerne in den Dip tunken wollt
  • 250g Speisequark
  • 100g Joghurt
  • Salz
  • Pfeffer

 

Zubereitung:

Als erstes musst du in den Garten, auf den Balkon oder in die Natur gehen und Kräuter sammeln gehen. Dann kann es auch schon losgehen:

 

1. Schritt: Speisequark und Joghurt mischen.

2. Schritt: Kräuter waschen und fein hacken.

3. Schritt: Kräuter mit dem Quark+Joghurt vermengen.

4. Schritt: Nach Belieben pfeffern und salzen.

5. Schritt: Genießen!

 

Viel Spaß bei der Aktionsidee wünscht euch das NAJU-Team. Schickt uns doch gerne Fotos von euch zu, wie ihr den Dip selbst macht oder auch nascht :)